Auch wenn es denen, die davon genug haben, oft nicht so klar ist: Anerkennung ist für die meisten Menschen der wichtigste Glücksschlüssel. Warum ist das so? Wer Anerkennung genießt, darf am sozialen und gesellschaftlichen Leben teilnehmen und sich einbringen. Ohne gegenseitige Anerkennung ist kein Zusammenleben möglich weder privat noch im Beruf. Ohne Anerkennung werden wird schnell zum Außenseiter. Und wenn wir einen anderen Menschen anerkennen, dann verpflichten wir uns, ihn zu respektieren, auf seine Bedürfnisse und Wünsche einzugehen oder auch seine Leistungen anzuerkennen.
Ohne anerkennendes Verhalten z.B. in Form von Lob, Bestätigung, Respekt, Freundschaft oder Liebe können wir unser Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl nicht richtig ausbilden und bewahren. Viele Menschen haben leider in der Kindheit oder der weiteren Entwicklung zu wenig Anerkennung und Zuwendung erhalten. Oft wird Anerkennung schon innerhalb der Familie oder aber auch in beruflichen Situationen knappgehalten, einfach weil dadurch mehr Kontrolle über uns ausgeübt werden kann.

Wenn uns jemand auf eine für uns schmerzhafte Weise regelmäßig Anerkennung verweigert, sollten wir den Grund dafür hinterfragen und uns emotional von dieser Person distanzieren oder aber das Gespräch suchen. Im Zweifel sollten wir auf eine Anerkennung durch diese Person ganz verzichten.

Das können wir tun, um unsere Anerkennung von innen zu stärken. Wir können:

  • ehrlich zu uns selbst sein und unsere eigene Vergangenheit mit allen Höhen und Tiefen akzeptieren und als wichtigen Teil unseres Weges annehmen.
  • Erinnerungstücke an unsere größten Erfolge für uns täglich sichtbar aufstellen.
  • eine Liste der positiven Dinge erstellen, die wir regelmäßig tun.
  • andere ehrlich loben, bestätigen, respektieren oder einfach Ihnen helfen. Ihre Anerkennung für Ihre Anerkennung wird Ihnen sicher sein.
  • andere anonym loben und anerkennen. Die Wirkung vergrößert sich dadurch noch – auch für uns!
  • uns selber verwöhnen und belohnen.
  • uns auf Dinge konzentrieren, die wir kontrollieren und verbessern können.
  • erkennen, dass es vor allem auf unsere eigene Meinung über uns selbst ankommt, da es vor allem wir selbst sind, die akzeptieren und lieben sollten, was wir tun und sind.
  • stolz auf unsere Fähigkeiten und Begabungen sein, auch wenn es nicht immer möglich ist sie einzubringen.