Manchmal erleben wir Momente, in denen wir glücklich und zufrieden sind, selbst wenn wir nicht viel haben oder erleben. Wir vermissen nichts, wollen nicht noch mehr von was auch immer. Genügsamkeit ist eng mit Gegenwärtigkeit verbunden. Wir sind zum Beispiel oft in Gedanken und schlingen unser Essen dann viel zu schnell und ohne echten Genuss herunter, womit wir unserer Gesundheit schaden. Doch wenn wir dann einfach mal die Augen schließen, ein paar Mal ruhig atmen und dann ganz langsam kauen, merken wir plötzlich, was wir eigentlich verpassen und kommen auch mit viel weniger aus.

Als Gegenpol zur oft mit Stress verbundenen Überfülle, Unersättlichkeit und Genuss- und Erlebnissucht kann Genügsamkeit tatsächlich glücklich, zufrieden und gesund machen. Tatsächlich können wir als Menschen der Wohlstandsgesellschaft in ganz erstaunlichem Umfang unser Leben vereinfachen, indem wir uns von unnötigem Ballast befreien, z.B. von alten Kleidern, Zeitungen, Briefen, Büchern, unnötigen Deko- oder Möbelstücken. Wenn wir auf diese Weise Platz schaffen, reduzieren wir unseren Stress und können vielen besser Neues auf- und wahrnehmen.

Wenn wir über Genügsamkeit verfügen, haben wir nicht nur einen starken Glücksschlüssel in Hand, sondern auch ein verantwortliches und engagiertes Lebenskonzept, denn Genügsamkeit orientiert sich an der Wahrheit und Erhaltung eines gesunden Lebens und nicht am Konsum und Verbrauch. So ist sie ein umwelt- und ressourcenschonendes Gegengewicht zur Fremdbestimmung durch allgegenwärtige Technik und ewigen Konsumzwang.

Was ist deine individuelle Glücksformel? Eigene Glücksschlüssel, Wünsche und Ziele mit den Keyando-Karten klären

Meditation und Yoga lernen
Die Keyando-Karten zeigen uns die wichtigsten Glücksschlüssel, die von der internationalen Forschung in den letzten Jahren gefunden wurden. Die insgesamt 48 Schlüsselkarten sind auf vielfältige Weise für das Selbst Coaching und die Persönlichkeitsentwicklung einsetzbar. Mit ihnen können wir unsere eigenen, sehr individuellen Glücksschlüssel, Wünsche und Ziele noch besser erkennen und uns zugleich auch für andere Menschen und unseren Partner sensibilisieren und mehr Verbundenheit aufbauen. Und das ist wichtig, denn ausgeglichen, zufrieden und glücklich sind wir vor allem zusammen mit der Familie, Freunden und geliebten Menschen.

Zudem lassen sich die Karten auch für traditionsreiche Spiele wie z.B. Memory oder das in Japan seit 200 Jahren populäre Hanafuda nutzen. Kinder ab 6 Jahren können die Karten wie in einem Puzzle zur Landschaft des Glücks zusammenlegen. Und das Spiel The Game of Happiness ermöglicht uns, auf inspirierende Weise über Ansichten und Erfahrungen zu sprechen, Geschichten zu erzählen oder andere mit Fragen herauszufordern. Jede Spielrunde ist dabei voller lebhafter Diskussionen über das, was uns wichtig ist und wirklich zählt. Dieses Spiel ist perfekt geeignet für Familien, Freunde oder Kollegen, die sich mit viel Spaß und echtem Austausch noch besser kennenlernen möchten.