Yoga ist eine philosophisch spirituelle Lehre aus Indien, die verschiedene körperliche und geistige Übungen wie z.B. Asanas, Kriyas oder auch Meditation umfasst. Der Begriff Yoga steht für Verbundenheit, Vereinigung mit dem Universum und auch für Erleuchtung und persönliches Wachstum.

Wenn wir regelmäßig praktizierten, dabei bewusst Atmen und unseren Körperempfindungen und Gefühlen mit Achtsamkeit begegnen, können wir Verspannungen lösen, unsere Beweglichkeit, Gesundheit, Gedanken und Gefühle verbessern und mehr Gelassenheit gewinnen.

Ziel ist dabei das kosmische Bewusstsein, die bewusste Empfindung der Harmonie zwischen uns und allem in der Welt. Dem liegt die Überzeugung zugrunde, dass wir nur in uns selbst unser Glück finden können. Wir selbst schaffen unser Glück durch unsere innere Einstellung, Achtsamkeit und Liebe.

Im modernen westlichen Yoga gibt es vor allem meditativ oder eher körperlich ausgerichtete Formen, die sich als Unterstützung unserer persönlichen Entwicklung betrachten. Religiöse Vorstellungen oder Doktrinen haben dabei im Unterschied zur indischen Tradition kaum noch eine Bedeutung.

Yoga macht gesund

Yoga kann uns bei Schlaf- oder Durchblutungsstörungen, Ängsten, Depressionen, Stress und chronischen Schmerzen helfen. Körperlich orientiertes Yoga verbessert unsere Rückenmuskulatur und Körperhaltung, sofern wir die Übungen richtig ausführen. Daher sollten wir stets unter Anleitung eines erfahrenen Yogalehrers üben und lernen, bei dem wir uns wohl fühlen. Wir sollten in Ruhe aus probieren, welche Yogaform und welcher Yogalehrer für uns gut sind und zu uns passen, denn jeder von uns sollte seinen eigenen Yogaweg finden.

Yoga bietet uns eine große Zahl von Formen und Techniken für Körper und Geist. Wir dürfen für uns wählen, was uns gut tut, und weglassen, was uns schadet. Entscheidend ist, dass wir lernen, unserem Körper besser zuzuhören und zu verstehen, was er uns sagt, mit Verspannungen, Druck oder Enge, und dann wirksame Übungen dafür finden. An unseren individuellen Yogaübungen und Techniken zu feilen, ist eine wertvolle Chance, unsere Gesundheit und Wohlbefinden zu erhalten und zu steigern.

Yoga und Meditation

Yoga und Meditation sind untrennbar miteinander verbunden. Hier eine geführte Meditation, die für den Einstieg in die Meditation hilfreich sein kann:

Mehr zum Thema Meditation

Gelassenheits- und Achtsamkeitstraining mit den Keyando-Karten

Meditation und Yoga lernen
Die Keyando-Karten zeigen die wichtigsten Erfolgs- und Glücksschlüssel, die von der internationalen Forschung in den letzten Jahren gefunden wurden. Die insgesamt 48 Schlüsselkarten sind auf vielfältige Weise für Gelassenheits- und Achtsamkeitstraining, Coaching, Persönlichkeitsentwicklung und Team-Building einsetzbar. Mit ihnen können wir unsere eigenen Schlüsselfaktoren, Sorgen, Gedanken, Wünsche und Ziele noch besser erkennen und uns zugleich auch für andere Menschen sensibilisieren. Und das ist wichtig, denn ausgeglichen, zufrieden und glücklich sind wir vor allem zusammen mit Kollegen, der Familie, Freunden und geliebten Menschen.

Zudem lassen sich die Karten auch für traditionsreiche Spiele wie z.B. Memory oder das in Japan seit 200 Jahren populäre Hanafuda nutzen. Kinder ab 6 Jahren können die Karten wie in einem Puzzle zur Landschaft des Glücks zusammenlegen. Und das Spiel The Game of Happiness ermöglicht uns, auf inspirierende Weise über Ansichten und Erfahrungen zu sprechen, Geschichten zu erzählen oder andere mit Fragen herauszufordern. Jede Spielrunde ist dabei voller lebhafter Diskussionen über das, was uns wichtig ist und wirklich zählt. Dieses Spiel ist perfekt geeignet für Familien, Freunde oder Kollegen, die sich mit viel Spaß und echtem Austausch noch besser kennenlernen möchten.